Sonntag, 2. März 2014

Frühlingsjacken Sew Along: Der Masterplan

Vor 2 Tagen hatte ich mich, ganz kurzfristig, entschieden beim Frühlingsjacken Sew Along vom Hauptstadmonster mitzumachen. Heute ist der Termin für die 2. Etappe. Folgende Fragen sollen geklärt sein:

Für wen ist die Jacke oder werden es gar Jacken???
Die Jacke ist für mich.
 
Welcher Schnitt soll es werden? 
Den Schnitt M6531 von McCall's habe ich hier schon länger liegen. Eigentlich ist im Januar meine Winterjacke eingerissen und ich dachte, ich könnte mir eine neue nähen. Jetzt ist es Frühling und der Schnitt kann gut auch für eine Übergangsjacke herhalten. Allerdings habe ich noch nie so ein anspruchsvolles Kleidungsstück für mich genäht. Deshalb bin ich schon etwas nervös, ob ich das Projekt im Zeitplan abschließen kann.

Und welches Material wollt ihr verwenden? 
Ursprünglich wollte ich einen olivgrünen dickeren Baumwollstoff und weißen (oder dunkelroten) Teddyplüsch für das Futter vernähen. Jetzt bin ich mir gerade wieder völlig unsicher. Zum Beispiel könnte ich mich nun auch sehr für einen gemusterten Sweatstoff als Futterstoff begeistern. Sicher wird es keine wasserundurchlässige "Rascheljacke".
Spätestens Donnerstag wird aber der Stoff zugeschnitten. 

Eigentlich müsste ich für so ein Projekt noch eine Probejacke nähen - wegen der Passform und so. Die Zeit ist leider zu knapp. Deshalb bleibt es beim 'eigentlich' und 'müsste'.

Mal sehen wie weit die anderen vom Sew Along sind. Bin gespannt was es so für Jacken geben wird.

Liebe Grüße
Karina

Kommentare:

  1. Wow, das sieht wirklich anspruchsvoll aus!
    Da kann ich jetzt auch deine Angst verstehen im Zeitplan zu bleiben.
    Aber ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass alles wie am Schnürchen läuft!!!

    Liebe Grüße vom Hauptstadtmonster

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Karina,

    der Schnitt gefällt mir sehr gut. Ich kann dein Zögern verstehen. Mir gehts auch so, hab so ein Projekt auch noch nie gemacht, und der Zeitplan ist eng. Eine Probejacke würde ich auch gern vollständig nähen, da ich mich auch bei anderen Schnitten hinterher geärgert habe, es nicht getan zu haben. Mein Probejacke fällt nur knapp aus, aber soviel dass ich die Größenänderungen vornehmen kann.

    Ich drücke dir die Daumen bei dem spannenden Projekt :-)

    Viele Grüße
    Kleene

    AntwortenLöschen
  3. Ich drücke dir fest die Daumen, dass die dieses Projekt gelingt. Ich habe noch nie etwas für mich (Kleidungstück) genäht und hätte davor auch riesigen Respekt. Schön, dass du es wagst. Ich bin auf deine Erfahrungen gespannt.
    Beste Grüße
    NEstHerZ

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank Euch für die Motivation. Da näht es sich doch noch viel leichter.
      ...(wenn ich doch nur schon beim Nähen wäre und mich nicht noch mit dem Schnittmusterpapier kämpfen müsste ;-)
      Liebe Grüße
      Karina

      Löschen

Kommentare sind ♥-lich Willkommen
die Freude darüber riesig